twitter facebook

Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

Exemplarischer Ablauf einer Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeausbildung im Rahmen der integrierten Ausbildung

1. Ausbildungsjahr

Ausbildungsbeginn: 1. Oktober des Jahres
KW: Kalenderwoche

40. KW - 51. KW Einführungsblock
52. KW - 53. KW Urlaub, 7 Tage
01. KW - 03. KW Einführungsblock
04. KW - 07. KW Früh- und Neugeborenenstation
08. KW - 11. KW Säuglings- und Kleinkinderstation
12. KW - 15. KW Blockunterricht
16. KW - 19. KW Kleinkinder-, Schulkinder- und Jugendlichenstation
20. KW - 24. KW Früh- und Neugeborenenstation
25. KW - 28. KW Blockunterricht
29. KW - 31. KW Urlaub
32. KW - 35. KW Blockunterricht
36. KW - 40. KW Säuglings- und Kleinkinderstation

2. Ausbildungsjahr
41. KW Kleinkinder-, Schulkinder-, und Jugendlichenstation
42. KW - 45. KW Blockunterricht
46. KW Wöchnerinnenstation
47. KW - 51. KW Säuglings- und Kleinkinderstation
52. KW - 03. KW Kinder- und Jugendpsychiatrie
04. KW - 08. KW Blockunterricht
09. KW Nachtwache
10. KW - 14. KW Aufnahme - Intensivstation
15. KW – 19. KW Blockunterricht
20. KW - 23. KW Psychosomatik
24. KW - 27. KW Blockunterricht
28. KW - 30. KW Urlaub
31. KW - 34. KW Alice-Heim
35. KW - 37. KW Früh- und Neugeborenenstation
38. KW Nachtwache

3. Ausbildungsjahr
39. KW - 42. KW Blockunterricht
43. KW - 44. KW Sozialstation
45. KW - 49. KW Frühgeborenen - Intensivstation
50. KW - 52. KW Blockunterricht
53. KW Urlaub
01. KW - 02. KW Blockunterricht
03. KW - 05. KW Früh- und Neugeborenenstation
06. KW - 09. KW Kleinkinder-, Schulkinder- und Jugendlichenstation
10. KW - 13. KW Blockunterricht
14. KW - 16. KW Aufnahme - Intensivstation
17. KW - 20. KW Blockunterricht
21. KW - 24. KW Psychosomatik
25. KW Urlaub
26. KW - 27. KW Blockunterricht (Wiederholung, Vorbereitung auf den mündlichen und schriftlichen Teil des Examens)
28. KW – 29. KW Säuglings- und Kleinkinderstation
30. KW Schriftliches Examen
31. KW - 34. KW Kleinkinder-, Schulkinder-, Jugendlichenstation. Im Rahmen des Einsatzes erfolgt das praktische Examen
35. KW Mündliches Examen
36. KW - 37. KW Psychosomatik
38. KW - 39. KW Urlaub
40. KW Ausbildungsabschluss


Allgemeine Erläuterungen:

Urlaubsanspruch pro Jahr: 29 Tage
Einige wenige Tage stehen den Auszubildenden zur freien Verfügung und können im Rahmen der praktischen Ausbildung individuell geplant werden. Die praktische Einsatzplanung für die Auszubildenden erfolgt jährlich durch die Schulleitung, gemeinsam mit den Klassenleitungen der Kurse.

Dienstzeiten der praktischen Ausbildung:

Die Arbeitszeit richtet sich nach den geltenden tariflichen Bestimmungen für Vollzeitbeschäftigte. Im Zeitraum von zwei Wochen sind normalerweise ein Wochenende (Samstag und Sonntag) und zwei weitere Tage dienstfrei. Die täglichen Dienstzeiten sind im Rahmen der 5-Tage-Woche im Früh- und Spätdienst zu erbringen. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung werden mindestens acht Nachtdienste absolviert. Für Jugendliche unter 18 Jahren richten sich tägliche Arbeitszeit und Pausenregelung nach den geltenden Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

Für jeden praktischen Ausbildungsbereich gibt es ein Lernangebot mit Praxisaufträgen. Freigestellte und in den Einsatzbereichen arbeitende Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter unterstützen die Ausbildung in der Praxis. Die Lehrerinnen und Lehrer für Pflegeberufe begleiten die Auszubildenden regelmäßig in der Praxis. Sie stehen mit den Verantwortlichen und den Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern der Einsatzbereiche regelmäßig in Kontakt.

 

Bildungszentrum für Gesundheit,
Mathildenhöhe

Dieburger Straße 30
64287 Darmstadt
Deutschland

Telefon: 06151-402 4050
arndt.blessing@bzg-mathildenhoehe.de
Sekretariat BZG:

Tanja Höhl | Telefon: 06151-402 4053
tanja.hoehl@bzg-mathildenhoehe.de

Angela Iffland | Telefon: 06151-402 4052
angela.iffland@bzg-mathildenhoehe.de

Kerstin Vogl | Telefon: 06151-402 4053
kerstin.vogl@bzg-mathildenhoehe.de